Aktuelles

23.06.2024 | Südwestfälische Jahrgangsmeisterschaften in Iserlohn am 01. - 02.06.2024

Bei nicht optimalem Freibadwetter trafen sich am vergangenen Wochenende die Nachwuchstalente des Bezirks Südwestfalen im Heidebad in Iserlohn.
Mit 14 Teilnehmern und 55 Einzelstarts war auch der SV 94 wieder einmal stark vertreten.
Insgesamt konnten sechs Gold-, zwei Silber- sowie zwei Bronzemedaillen mit nach Hagen genommen werden.

Erfolgreichster Hagener war dabei Sebastian Tobias Schröder (2005). Sebastian konnte sich gleich fünfmal über Edelmetall freuen und zog zudem über 50m und 100m Brust ins Finale ein. Über 100m Brust konnte er dabei die Konkurrenz auf die hinteren Plätze verweisen und wurde Südwestfälischer Meister. Über die kürzere Distanz wurde er knapp Zweiter.

Ebenfalls sehr erfolgreich war Viktoria Rüßmann im Jahrgang 2007. Sie nahm zweimal Gold und einmal Silber mit nach Hause.

Die weiteren Medaillengewinnerinnen waren in Iserlohn Lea Muche (2008) über 200m Brust und Finja Charlotte Ruhe (2009) über 200m Schmetterling.

Foto mit Mannschaft Südwestfälische Jahrgangsmeisterschaften und Trainer Heiko Keller im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Mannschaft Südwestfälische Jahrgangsmeisterschaften im neuen Fenster öffnen.

 

23.06.2024 | 55. Deutsche Meisterschaften der Masters „Kurze Strecken“ in Stuttgart

Vom 31.05.-02.06.2024 nahmen acht Aktive des SV Hagen 1894 an den in Stuttgart stattfindenden Deutschen Meisterschaften der Masters teil.

Bei insgesamt 29 Einzel- sowie 3 Staffelstarts konnten sich alle Schwimmerinnen und Schwimmer gut präsentieren. Insgesamt brachten die 94er einmal Gold, sechsmal Silber und achtmal Bronze mit zurück nach Hagen.

Erfolgreichste Athletin war für die Hagener Starterinnen und Starter Stefanie Mikulla in der AK 50. Sie stand bei jedem ihrer vier Einzelstarts auf dem Podest und konnte sich über eine Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille freuen.

Als einziger männlicher Starter war auch Bernd Roß in der AK 70 äußerst erfolgreich. Bernd konnte dabei eine Silber- sowie drei Bronzemedaillen auf seinem Konto verbuchen.

Auch die Staffeln waren sehr erfolgreich und brachten zusätzlich zwei dritte sowie einen zweiten Platz ein. Jeweils in der AK 200+ der Damen gab es Bronze über 4*50m Freistil und 4*50m Rücken. Komplettiert wurde das Ergebnis durch einen zweiten Platz über 4*100m Freistil der Damen.

Foto mit Master Team im neuen Fenster öffnen.

Auf dem Foto zu sehen: Daniela Brand, Undine Botz, Susanne Fischer, Bernd Roß, Gabi Brkowski, Marion Kroes, Stefanie Mikulla und Ayleen Kramer

Foto mit Ayleen Kramer - 3. Platz - im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Stefanie Mikulla - 1. Platz - im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Gabi Brkowski - 2. Platz - im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Bernd Roß - 2. Platz - im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Staffel Daniela Brand, Marion Kroes, Stefanie Mikulla und Undine Botz - 3. Platz - im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Staffel Marion Kroes, Gabi Brkowski, Daniela Brand und Stefanie Mikulla - 2. Platz - im neuen Fenster öffnen.

 

23.06.2024 | 2. Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin (22.-26.05.2024)

An den vom 22. - 26.05.2024 in der SSE in Berlin stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften nahmen an den ersten Wettkampftagen Annika Kröner (JG 2010) und Moritz Kröner (JG 2006) teil.

Wie auch schon in den Jahren zuvor qualifizierte sich Moritz im Vorfeld der Meisterschaften über 50m und 100m Brust. Direkt am ersten Tag der Meisterschaft schwamm er die 50m Brust und belegte in einer Zeit von 00:31,29 Platz 21 im Jahrgang 2006. Nach einem Tag Pause ging es am dritten Wettkampftag mit der doppelten Distanz weiter. Hier bestätigte Moritz seine in der Qualifikationsphase aufgestellte Bestzeit und schwamm in einer Zeit von 01:09,10 auf Rang 19.

Zum ersten Mal für die DJM hatte sich seine Schwester Annika in diesem Jahr qualifiziert. Sie startete ebenfalls am ersten Wettkampftag über 50m Brust und schwamm in einer Zeit von 00:37,45 auf Platz 33.

Am letzten Tag der diesjährigen DJM ging auch Merle Ciupka (JG 2008) in Berlin an den Start.

Ebenso wie in den Vorjahren konnte sie sich im Vorfeld sicher für einen Start bei den nationalen Titelkämpfen qualifizieren.

Merle ging über 100m Schmetterling an den Start und belegte in der Endabrechnung Rang 23. Ihre Zeit von 01:08,44 war dabei nur knapp über ihrer erst kurz zuvor aufgestellten Bestzeit.

Herzlichen Glückwunsch!

Foto mit Moritz Kröner, Trainer Hubert Stanczyk und Annika Kröner im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Merle Ciupka im neuen Fenster öffnen.

 

23.06.2024 | Vielen Dank für eure Teilnahme am 27. Internationalen Sprint Cup!

Wir freuen uns darauf, euch am 07. + 08.06.2025 zum 28. ISC im schönen Freibad Hestert begrüßen zu dürfen!

Foto 27. ISC im neuen Fenster öffnen.

 

13.05.2024 | 5. Swim Devil Meeting in Essen

Für Nora Karbe und Johanna Steinbeck (beide Jg. 2017) stand nach langem Warten endlich ein kindgerechter Wettkampf auf dem Programm.

Im Sportbad Essen Thurmfeld absolvierten beide Schwimmerinnen 25m Rücken, 25m Brust sowie 25m Freistil.

Bei ihrer Wettkampf-Premiere ließ Nora die Konkurrenz über die Bruststrecke hinter sich und siegte in 00:26,49. Zweite wurde sie über 25 m Freistil in 00:24,84 und sicherte sich außerdem noch den fünften Platz über 25m Rücken in 00:30,77.

Auch Johanna zeigte ihr Können und gewann über 25m Rücken (00:26,40) und über 25m Freistil (00:24,84). Über die Bruststrecke musste sie sich nur ihrer Teamkameradin geschlagen geben und wurde in 00:29,72 Zweite.

Herzlichen Glückwunsch!

Foto mit Johanna Steinbeck und Nora Karbe im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Nora Karbe und Johanna Steinbeck im neuen Fenster öffnen.

 

13.05.2024 | NRW-Jahrgangsmeisterschaften 04./05.05.2024 in Dortmund

Ihre sehr gute Form bewiesen bei den NRW Jahrgangsmeisterschaften im Südbad am ersten Maiwochenende Merle Ciupka, Annika Kröner, Moritz Kröner und Lea Muche.
Bei 9 Einzelstarts wurden ausschließlich Top-10-Platzierungen erreicht sowie einige persönliche Bestzeiten.

Besonderen Grund zur Freude hatte Merle Ciupka (Jg. 2008). Sie errang über 200m Schmetterling den Titel der NRW Jahrgangsmeisterin in einer Zeit von 2:34,74. Zusätzlich durfte Merle auch noch den NRW-Vizemeistertitel des Jahrgangs 2008 über 100m Schmetterling in 1:07,62 mit nach Hause nehmen. Abgerundet wurden ihre tollen Ergebnisse noch mit dem undankbaren vierten Platz über 50m Schmetterling in 0:30,45 sowie dem achten Rang über 100m Brust (1:22,59).

Moritz Kröner startete im Jahrgang 2006 über 50m und 100m Brust. Er erreichte über 50m Brust den 5. Platz in 0:30,75 und über 100m Brust den 6. Platz in 1:09,04, was gleichzeitig eine neue Bestzeit für ihn bedeutete.

Ebenfalls über die beiden Bruststrecken am Start war Annika Kröner im Jahrgang 2010. Sie beendete beide Strecken auf dem sechsten Platz ihres Jahrgangs und stellte über 100m Brust eine neue persönliche Bestzeit in 1:22,12 auf. Über 50m Brust blieb sie mit der Zeit von 0:36,70 nur knapp über ihrer erst kürzlich aufgestellten Bestzeit.

Das Team der 94er wurde durch Lea Muche im Jahrgang 2008 komplettiert. Lea startete über 50m Brust und blieb mit 0:37,88 nur knapp über ihrer Bestzeit, was im Endergebnis Rang 9 bedeutete.

Mit ihren geschwommenen Zeiten haben sich Merle Ciupka, Annika Kröner und Moritz Kröner zudem für die in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Foto mit Schwimmerinnen und Schwimmer mit Trainer im neuen Fenster öffnen.

 

13.05.2024 | Internationales Schwimmfest in Dortmund

Als erste Leistungsüberprüfung nach dem Trainingslager nahmen einige Aktive der LG 1 und LG 2 am 51. internationalen Schwimmfest im Dortmunder Südbad teil.

Die in den Osterferien durchgeführten Trainingslager zahlten sich bei allen Aktiven deutlich aus, sodass etliche Bestzeiten erschwommen werden konnten.

Großen Grund zur Freude hatte insbesondere Moritz Kröner (Jg. 2006). Moritz sicherte sich den männlichen Gesamtsieg, indem er 700 Punkte über 50m Brust in einer Zeit von 00:30,61 errang. Zusätzlich konnten sich die Aktiven den achten Platz in der Mannschaftswertung sichern.

Am kommenden Wochenende werden sich Merle Ciupka, Annika Kröner sowie Moritz Kröner bei den NRW Jahrgangsmeisterschaften erneut im Südbad unter Beweis stellen. Die aufstrebende Tendenz der Schwimmerinnen und Schwimmer lässt auf weitere Bestzeiten und gute Platzierungen hoffen.

Foto mit Schwimmerinnen und Schwimmer mit Trainer im neuen Fenster öffnen.

 

13.05.2024 | 135. Deutsche Meisterschaften in Berlin

Für Ayleen Kramer (Jg. 1999) ging es am vergangenen Mittwoch zu den vom 25.-28.04.2024 stattfindenden Deutschen Meisterschaften. In der Bundeshauptstadt durfte sie sich über 200m, 400m sowie 800m Freistil beweisen.

Direkt am ersten Wettkampftag startete Ayleen über 400m Freistil. Nach der erst späten Ankunft in Berlin am Abend vorher konnte sie ihre erst bei den NRW Meisterschaften aufgestellte Bestzeit mit einer Endzeit von 4:44,06 nicht ganz erreichen.

Am dritten Wettkampftag standen die 200m Freistil auf dem Programm. Hier verbesserte sie ihre Bestzeit um fast eine Sekunde und schlug in einer Zeit von 02:13,32 an.

Zum Abschluss startete sie am letzten Wettkampftag über 800m Freistil und beendete die Strecke in einer Saisonbestzeit von 9:48,37.

Nun steht der Fokus auf dem in knapp drei Wochen stattfindenden ISC.

Foto mit Ayleen Kramer und Heiko Keller im neuen Fenster öffnen.

 

04.05.2024 | NRW Meisterschaften 2024

NRW Meisterschaften 2024

Foto mit Moritz Kröner, Sebastian Tobias Schröder, Ayleen Kramer, Annika Kröner und Trainer Hubert Stanczyk im neuen Fenster öffnen.

 

04.05.2024 | Trainingslager Übach-Palenberg 2024

Nachdem die LG 1 und 2 bereits erfolgreich ihr Trainingslager in der Türkei absolviert hatten, waren nun auch die Schwimmerinnen und Schwimmer der LG 3 und 4 mit ihrem Trainingslager in der Schwimmsportschule Übach-Palenberg an der Reihe.

Auch in diesem Trainingslager wurde intensiv trainiert sowie auch miteinander schöne Erinnerungen beim gemeinsam Eis essen oder dem abschließenden Filmabend gesammelt. Nun wird im heimischen Westfalenbad an das erfolgreiche Wochenende angeknüpft, sodass sich alle optimal auf die kommenden Wettkämpfe vorbereiten können.

Foto Schwimmerinnen und Schwimmer der LG 3 und 4 im neuen Fenster öffnen.

 

05.04.2024 | Trainingslager Türkei 2024

Trainingslager Türkei 2024

Foto mit Trainingslager Türkei 2024 (Strand) im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Trainingslager Türkei 2024 (Wasser) im neuen Fenster öffnen.

 

23.03.2024 | Ostergrüße

Ostergrüße

 

06.03.2024 | Bezirksmeisterschaften Schwimmen lange Strecken in Dortmund am 17/18.2.24

Am vergangenen Wochenende fuhr ein starkes SV Hagen 94 – Youngster und Masters-Team nach Dortmund zu den Bezirksmeisterschaften über die langen Schwimmstrecken und belohnte sich mit vierzehn mal Gold, einmal Silber und viermal Bronze.

Dabei stand der Samstag ganz im Zeichen der 400 m Freistil. Hier traten mit Susanne Fischer (AK55), Daniela Brand (AK45) und Ayleen Kramer (AK25) gleich drei Masters-Schwimmerinnen an.
Susanne Fischer erreichte Silber in 6:20,10 min., zum Meistertitel schwammen Daniela Brand in guten 5:58,32 und Ayleen Kramer in neuer Bestzeit von 4:42,61 min. in ihren Altersklassen.

Anschließend gingen die 4 Youngsters ebenfalls über d400 m Freistil an den Start, dabei belohnte sich Henri Wobig knapp über der eigenen Bestzeit in 5:51,25 min in seinem Jahrgang (2011) mit der Bronzemedaille.
Bei den Mädels schwammen die beiden im Jahrgang 2012 antretenden Hanna Wolter (in 6:06,16 min.) und Emelie Brand (in 6:21,89 min.) in jeweils um viele Sekunden verbesserten, neuen persönlichen Bestzeiten die Ränge 10 und 16. Lea Muche startete im Jahrgang 2008 und konnte sich in guten 5:28,42 auf Rang 6 platzieren.

Weiter ging es mit den Masters und Undine Botz (AK55) über 400m Lagen, in passablen 7:29,12 min. wurde sie Dritte. Auch am Sonntag stand sie noch 3x auf dem Treppchen über 200m Brust (Gold in 4:08,61), 200m Rücken (1. Platz / 3.25,36 min) und Vizemeisterin über 800m Freistil in 13:50,86 min.
Daniela Brand stieg sowohl über 200m Freistil in neuer Bestzeit von 2:43,97 min. und auch bei Ihrem Debut über 800 m Freistil in 12.23,97 min. unangefochten als Siegerin aus dem Wasser.
Auch Gabriele Brkowski (AK 60) konnte bei ihren beiden Starts über 200m Rücken in guten 3:12,54 min. und 200m Brust in 3:34,74 min. jeweils zur Goldmedaille schwimmen.
Susanne Fischer startete über 200m Freistil und wurde hier in ansprechenden 3:01.12 min. Bezirksmeisterin.
Ayleen Kramer hatte am Sonntag ebenfalls 3 Starts, sie freute sich besonders über eine neue Bestzeit und Gold über 200m Rücken (2:36,03 min.), aber auch über 200m Freistil in 2:16,35 und 800m Freistil in 10:00,37 min. konnte sie jeweils den Meistertitel einheimsen.

Foto mit Youngster und Masters-Team im neuen Fenster öffnen.

Auf dem Foto zu sehen: v.l.: Susanne Fischer, Gabi Brkowski, Ayleen Kramer, Marion Kroes, Undine Botz, Daniela Brand und Stefanie Mikulla

 

 

14.02.2024 | Einladung Mitgliederversammlung 2024

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024


Icon PDFEinladung zur Mitgliederversammlung 2024

 

 

11.02.2024 | Deutschen Meisterschaften (Lange Strecken) der Masters am 26.- 28.01.2024 in Solingen

Bernd Roß und Staffel sind Deutsche Meister - Medaillenregen für Ayleen Kramer, Zehn Medaillen für heimische Masters bei DM

Mit acht Einzel- und zwei Staffelmedaillen und einer Fülle sehr guter weiterer Leistungen trumpften die heimischen Masters vom SV Hagen 94 bei den Int. Deutschen Meisterschaften über die Langen Strecken im Solinger Klingenbad am vergangenen Wochenende groß auf.
Herausragende Aktive mit fünf Einzelmedaillen – drei Silber und zwei Bronzemedaillen – war dabei Ayleen Kramer (Hagen 94/AK 25), die bereits am ersten Tag über die 1.500 m Freistilstrecke in 18:55,22 Min. hinter der Deutschen Rekord schwimmenden Alisa Fatum (SSV Leutsch) Vizemeisterin wurde und am gleichen Wettkampftag über 800 m nochmals auf Platz zwei in glänzenden 9:49,96 Min. kam.
Aus der Fülle der Top-Leistungen stellte Ayleen Kramer ihre weitere Silbermedaille über 200 m Rücken in blendenden 2:37,57 Min. als wertvollstes Ergebnis heraus. Bronze sicherte sie sich außerdem über 200 m Schmetterling und 400 m Freistil. Frank Winkelmann (SV 94/AK 50) schrammte als Vierter über 1.500 m Freistil am Podest vorbei, holte sich dafür aber über 400 m Freistil in 5:17,96 Silber und den Vizetitel. Auch Undine Botz (SV 94/eAK 55) sah ihre 200 m Rücken-Leistung in 3:29,86 Min. als beste Leistung nach 1.500 m Freistil, 200 m Brust und 200 m Schmetterling an.
Gabriele Brkowski (SV 94/AK 60) ging diesmal nur über 400 m Lagen an den Start und wurde dort Zweite in 6:42,28 Min. Trotz überzeugender Zeiten verfehlte Stefanie Mikulla (SV 94/AK 50) als Vierte in starken 3:16,15 Min. über 200 m Brust und 400 m Lagen in 6:31,76 Min. das Podest. Auch ohne vordere Einzelplatzierungen sorgten die erst vor wenigen Monaten zu den 94er-Masters gestoßenen Daniela Brand (AK 45) über 400 m Freistil in 5:50,06 Min. und Lisbeth Wrede (AK 25) in 5:52,97 Min. ebenso für gute Ergebnisse. Bernd Roß, in diesem Jahr in die AK 70 aufgerückt, imponierte über 200m Brust in 3:21,69 mit einem Start-Ziel-Sieg und sorgte damit für den einzigen Einzelsieg in Reihen des SV Hagen 94.
Souverän schwamm die 4 x 100 m Freistilstaffel des SV Hagen 94 in der AK 110-119 in der Besetzung Julia Alina Dwucet, Daniela Brand, Lisbeth Wrede und Ayleen Kramer in 10:25,13 Min. zum Deutschen Meistertitel und ließ dabei der Konkurrenz aus Ingelheim und Herne nicht den Hauch einer Chance. Eine zweite Medaille in Bronze gab es für die Mixed-Staffel des SV Hagen 04 (AK 200 – 239) in der Besetzung Frank Winkelmann, Bernd Roß, Daniela Brand und Stefanie Mikulla, die als Schlussschwimmerin den finalen Angriff des 1. SV Ingelheim abwerte.

L. Henn

Foto mit Mastermannschaft (Samstag) im neuen Fenster öffnen.

Foto mit Mastermannschaft (Sonntag) im neuen Fenster öffnen.

 

03.02.2024 | Keine Übungsbetrieb Rosenmontag

Keine Übungsbetrieb Rosenmontag

 

25.01.2024 | Mittel- und Langstrecken Meeting in Iserlohn am 20./21.01.2024

Zum Jahresauftakt der Mastersschwimmer und zur einzig möglichen Vorbereitung auf die schon am kommenden Wochenende in Solingen anstehenden Deutschen Meisterschaften über die langen Strecken, gingen 3 der 4 gemeldeten Damen vom Masterteam des SV Hagen 1894 heute bei Langstreckenmeeting in Iserlohn geschlossen über die 400 m Lagen an den Start. Die vierte im Bunde, Gabi Brkowski, musste leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen.
Im ersten Rennen startete Wiedereinsteigerin Daniela Brand gleich voll durch und gewann in Ihrer Alterklasse (45) Gold in persönlich fantastischen 6:30,73 min.
Mit ihr im Lauf startete Undine Botz in der AK 55 und erreichte in guten 7:15,80 min den 2. Platz.
Im folgenden schnelleren Lauf stand Stefanie Mikulla auf dem Block und ging sehr flott über die Schmetterlingsstrecke ins Rennen, sie schlug in einer Klassezeit von 6:20,17 min ebenfalls als Zweite in ihrer Altersklasse (50) an.


Foto mit Stefanie Mikulla, Undine Botz und Daniela Brand im neuen Fenster öffnen.

Auf dem Foto zu sehen: v.l.: Stefanie Mikulla, Undine Botz und Daniela Brand

 

Archiv:

Archiv 2023, Archiv 2022, Archiv 2021, Archiv 2020, Archiv 2019, Archiv 2018, Archiv 2017, Archiv 2016, Archiv 2015, Archiv 2014, Archiv 2013